[zurück]

Donnerstag

[vor]

Am Donnerstag sind wir in Hamburg gegen 10:30 nach Malente aufgebrochen. Da wir in Gut Immenhof erst um 15:00 einchecken konnten sind wir erst nach Eutin gefahren um uns dort ein paar Sehenswürdigkeiten anzusehen, leider spielte das Wetter nicht ganz mit.
Vom Parkplatz Berliner Platz sind wir dann Richtung Schloss gelaufen.


Das Stadtbauamt im ehemaligen St. Georg Hospital in der Lübecker Straße.

Nach etwas Suchen sind wir dann auf den Schlosspark gestossen.

Vom Schlosspark war es nur ein kurzer Weg zum Schloss.

Um das Schloss sind wir einmal ganz herumgelaufen und haben uns auch den Innenhof angesehen, das Restaurant hatte wegen Corona geschlossen.
Anschließend sind wir dann weiter zur St. Michaelis Kirche gelaufen die wir uns auch Innen angesehen haben.


Die St. Michaelis Kirche.

Von der St. Michaelis Kirche ging es weiter zum Wasserturm. gelaufen.


Das ehemalige Gebäude der Oldenburgischen Landesbank (19101911) Am Rosengarten 3.


Der Rosengarten am Großen Eutiner See.


Der Dumm Hans aus dem Märchen Hans Dumm am Rosengarten.


Der Wasserturm vom Langer Königsberg aus gesehen.

Vom Wasserturm sind wir dann die Bismarckstraße Richtung Plumpstraße zurückgelaufen.


Ein kleines Haus in der Bismarckstraße


Die Eutiner Windmühle vom Mühlenweg aus gesehen.

Von der Plöner Straße sind wir dann auf der Suche nach unserem Parkplatz in die Bahnhofstraße abgebogen.

    
Der Bahnhof Eutin.


Ein Haus in der Peterstraße.

Für ein Mittagessen war es schon spät und so habe ich mir bei der Bäckerei H. von Allwörden ein Stück Kuchen gekauft.


Das Ehrenmal für die Gefallenen des Deutsch-Französischen Krieges am Markt.

Nachdem wir unser Auto wiedergefunden hatten ging es von Eutin weiter zu Gut Immenhof in Malente.

Wir hatten Glück und konnten schon um 14:30 unser Zimmer im Herrenhaus beziehen.


Das Herrenhaus.

Um 19:30 wollten wir im Restaurant Melkhus essen, da blieb noch Zeit zum Ausruhen und um das Gut Immenhof zu erkunden.


Das Torhaus.


Das Herrenhaus.


Der Kellersee.


Der Reitstall.

Um 19:30 ging es dann ins Restaurant Melkhus.


Das Restaurant Melkhus.

Nach dem Essen im Restaurant Melkhus habe ich in der Jantzens Bar noch ein Glas Champagner getrunken.

    
Die Jantzens Bar.


[zurück] [Startseite] [vor]